Fakten Publikationen

„Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind. Der Weltraum und die menschliche Dummheit. 

Beim Weltraum bin ich mir aber noch nicht sicher.“
Albert Einstein, Physiker

98% Mortalität durch Chemotherapie

nur 2% überleben ... diese "Therapie"​

 

Klinische Studie von 1990 bis 2003 mit nahezu 228.000 Patienten anteilig in Australien und den USA:
“The Contribution of Cytotoxic Chemotherapy to 5-year Survival in Adult Malignancies”

Der Effekt der zellschädigenden Chemotherapie auf die 5-Jahres-Überlebenszeit (gemessen ab Diagnosezeitpunkt) von 227.935 Patienten (Erwachsene ≥ 20 Jahre) mit bösartigem Tumor veröffentlicht in 2004 im "Clinical Oncology Journal".

Nur 2% (4.996 Menschen) überleben die verabreichte Chemotherapie -
nahezu 98% aller chemotherapierten Patienten sterben!

Chemotherapie DOWNLOAD
ChemoStudieLI.pdf
PDF-Dokument [251.3 KB]

„Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer streng;
sie hat immer recht und die Fehler und Irrtümer sind immer die des Menschen.“
Johann Peter Eckermann (1792-1854), deutscher Dichter und enger Vertrauter Goethes

Ärztliche Impfbescheinigung

. . .   wo ist die wissentschaftliche Publikation?

 

Spricht etwas gegen die Praxis des Impfens in der Universitären Medizin?

 

Der Wirksamkeitsnachweis fehlt.

Der oberste Grundsatz in der Medizin „vor allem nicht schaden“ wird ausser Kraft gesetzt.

Akute oder schleichend-chronische Vergiftung durch Aluminium- und Quecksilber-Verbindungen, Phenol, Formaldehyd, Antibiotika und NanoPartikel.
Sind das die Folgen von Impfungen?

Zunehmende Missbildungsraten, Zeugungsunfähigkeit, ADS bei Kindern, Allergien, Demenz, …?
Warum wird behauptet dass Impfstoffe heute frei von Quecksilber sind, aber trotzdem Quecksilber enthalten? Allerdings „nur“ durch Verunreinigung und durch Produktionsrückstände „in Spuren vorhandene Restmengen“ von Thiomersal (organische Verbindung mit 49% Quecksilber).
Thiomersal und Impfungen Bundesgesundheitsblatt 2004 / Fachinformation FSME-Immun Baxter 2011

  • Quecksilber (als Konservierungsstoff)

  • Aluminium (als entzündungshemmender Zusatzstoff)

  • Formaldehyd (zur »Deaktivierung« lebender Viren)

  • MSG / Mononatriumglutamat (zur Verbesserung der Immunantwort)

Alle diese Substanzen sind für den menschlichen Organismus hoch giftig, wenn sie injiziert werden. Und alle werden von der CDC (Centers for Disease Control and Prevention) noch immer als Zusatzstoffe gelistet. Kein Arzt oder Wissenschaftler auf der ganzen Welt kann sagen, es sei »sicher«, einem Lebewesen Quecksilber, Formaldehyd, MSG oder Aluminium zu injizieren, und trotzdem spritzen Ärzte jeden Tag Menschen diese Stoffe in Form von Impfstoffen.
Sie praktizieren in einer medizinischen "Ignoranz" die sie »Immunisierung« nennen, - gegen die Menschheit und das Leben.
Warum wird nicht jeder Mensch durch eine Impfung katastrophal geschädigt?


Zum besseren Verständnis  . . .

 

ImpfBescheinigung DOWNLOAD
ImpfErklärung.jpeg
JPG-Datei [607.2 KB]

„Das Argument, die Mehrheit sei doch dafür, hat mich nie beeindruckt.
Die ernste Wissenschaft ist nicht an zahlreichen Anhängern interessiert, sondern ausschließlich an der Wahrheit.“
Evan Shute M.D. (1905 - 1978), Mediziner und Biologe

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

Vorraussetzung zum Leben, zum Überleben

Viele der uns angebotenen Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten "sind das Papier nicht wert" auf dem sie gedruckt werden.

Da Morphin immer als „Mittel der Wahl“ im medizinischen Tagesgeschehen eingesetzt wird, sollte jeder kritisch für seine eigene Situation das Pro und Kontra überdenken und es in seiner eigenen Verfügung berücksichtigen oder sogar ausschließen.

 

Morphin verursacht - ...

  • Atemnot, bis hin zur tödlichen Lähmung des Atemzentrums
  • Teilnahmslosigkeit (Apathie), bis hin zum brechen des Lebenswillens
  • Bewusstseinsstörungen, bis hin zum Koma
  • Bewusstseinstrübung (Somnolenz)
  • Trägheit des Darms, bis hin zur vollständigen Verstopfung

Morphium - bei oraler Aufnahme von 0,2 Gramm ist die tödliche Dosis bei einem Erwachsenen erreicht.
Empfehlung: Patientenverfügung mit Vorsorgevollmacht, zusammen mit den elementaren Einfügungen - Beurkundung erfolgt durch einen Notar.
Morphin ist keine Grundlage zum Überleben. Morphin verkürzt das Leben.

 

Vorsorgevollmacht Patientenverfuegung DOWNLOAD
VorsorgevollmachtPatientenverfuegung.pdf
PDF-Dokument [77.9 KB]

„Man muß das Wahre immer wiederholen,
weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird,
und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.“

Johann Wolfgang Goethe (1749 - 1832)

Bildung, Medien, Medizin

- was sind unsere Ziele?

PISA - Bologna - Humankapital: Schlagworte in unserem Jahrhundert. Das Bildungswesen ist einem radikalen Wandel unterworfen.

Im Kontext der Globalisierung, wird mit PISA an den Schulen, oder Bologna, der „leisesten Bildungsrevolution“ an Europäischen Hochschulen, das jahrhundertealte Humboltsche Bildungsideal der Entfaltung des Menschen durch eine zweckfreie Bildung ad acta gelegt. Die Auswirkungen der wirtschaftlichen Effizienzansprüche (Verhältnis von Nutzen zu Aufwand) sind verheerend. Der Markt diktiert, welches Wissen bedeutsam sein soll. Bildung schrumpft immer mehr und wird zur Ware. Schon heute leiden Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten unter einer ständigen Verknappung der Mittel.
Die Idee von der Erziehung zur Freiheit und Selbstverantwortlichkeit sowie von der Wissenschaft, die auf Wahrheit und nicht auf Nutzen zielt, wird verworfen.
Betrachten wir die elementaren Bereiche und Zusammenhänge in unserem Leben und der gesamten Schöpfung. Beginnen wir zu verstehen, warum die Bildung strukturell bereits verändert wurde. In den Medien und der Medizin ist dieser Prozess schon lange erfolgt.

BildungMedienMedizin Ziele DOWNLOAD
BildungMedienMedizin Ziele170205.pdf
PDF-Dokument [179.2 KB]

„Kinder suchen immer nach dem Geheimnis jenseits des Spiegels.

Nur wir Erwachsenen begnügen uns mit der flachen Vordergründigkeit.“
Stanislaw Jerzy Lec - Lyriker (1909 - 1966)

Gedanken und Impulse für ein bewustes Leben

Denken und mehr - ständig erweiterbar im

Leben und im DOWNLOAD

  • "Behind the Brands" - wer kontrolliert unsere Nahrungsmittel? Konzerne entscheiden über 70% unseres Speiseplans. Die 10 Größten verdienen pro Tag zusammen etwa ...
  • Ultraschall in der Schwangerschaft - Pro und Kontra. Eine medizinische Studie.
  • Die SchuldenUhr eines jeden Staates und des Einzelnen tickt ...
  • Wieviel Liter Wasser braucht man um ...
  • Wer ist Victor Jara?
  • Plastik und die Verseuchung der Weltmeere. Auf ein Kilo Plankton kommen inzwischen mehr als 60 Kilo gelöstes Plastik! 80% des Sauerstoffs werden in den Weltmeeren erzeugt. Atmen wir gut durch solange wir es noch können.
  • Ist Diabetes heilbar? ...
  • Will die Wahrheit niemand hören? Und trotzdem oder gerade deswegen.
  • . . . 

    Auch zum Zögern muss man sich entschliessen.
Denken und Mehr DOWNLOAD
Denken und Mehr170207.pdf
PDF-Dokument [3.8 MB]

Der Mensch hat kein größeres Anliegen, als dass ihm seine gefährliche Unwissenheit über Sinn und Ziel seines Lebens genommen werde.

Edith Mikeleitis

Humane Integrative Therapie

Lorber Institute Rathsberg

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lorber Institute - JCade communications 2017-06-12 UPDATE